Zum Inhalt

Zur Navigation

Behandlung mit herausnehmbarer Zahnspange

Mit der traditionellen herausnehmbaren Zahnspange behandeln wir insbesondere Kinder in einem frühzeitigen Alter, in dem sich der Kiefer noch im Wachstum befindet. 

So können wir das Wachstum des Kiefers unterstützend fördern oder hemmen. Vereinzelt werden herausnehmbare Spangen in der Kinder-Kieferorthopädie auch als Lückenhalter eingesetzt. Haben junge Patienten einen Milchzahn verfrüht verloren, kann die Zahnspange als Platzhalter dienen, bis der bleibende Zahn nachwächst. Mit herausnehmbaren Zahnspangen kann das Wachstum bei Kindern optimal genutzt werden.

Behandlung mit fester Zahnspange

Mit einer festen Zahnspange können Zähne genau bewegt werden. Die sichtbare, feste Zahnspange ist die in der Kieferorthopädie am häufigsten verwendete Methode bei Kindern und Jugendlichen.

Unter Berücksichtigung der medizinischen Diagnose sowie Ihren Vorstellungen, wählen wir gemeinsam die beste, zu Ihrem Kind persönlich passende Zahnspange aus. Die Behandlung mit der festen Zahnspange dauert in der Regel ca. zwei Jahre.

Behandlung mit Lingualtechnik (unsichtbare Apparatur)

Die Behandlung mit der Lingualtechnik ist ein bei Kieferorthopäden und Patienten sehr beliebtes Verfahren der modernen Kieferorthopädie. Durch die Positionierung der Zahnspange an die Innenseite der Zähne bleibt diese Zahnkorrektur für andere Menschen völlig unsichtbar. Innenliegende Zahnspangen sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet ebenso wie mit den unsichtbaren Bracketsystemen Zahn- und Kieferfehlstellungen jeglicher Art korrigiert werden können. Vorwiegend entscheiden sich jedoch Patienten, die bereits fest im Berufsleben stehen, für die unsichtbare Behandlung der Kieferorthopädie.
 

Jedes Bracket einer innenliegenden Zahnspange wird für jeden Patienten individuell hergestellt, wodurch die Zahnspange perfekt zu den Zähnen eines Patienten passt und mit dem flachen Design höchster Tragekomfort erzielt wird. Da Zahninnenseiten resistenter gegen Entmineralisierungen sind als die Außenseiten der Zähne, gilt diese Methode zudem als äußerst zahnschonend.

Durchsichtige Schienen

Die Behandlung mit einer unsichtbaren Zahnspange ist „state of the art“: Die unsichtbare Zahnspange macht damit eine kieferorthopädischen Behandlung, samt ihren hohen Anforderungen, ohne äußerlichen visuellen Einfluss auf Ihr Erscheinungsbild möglich.

Einsatz von Minipins

Minipins dienen der Verankerung innerhalb der Zahnreihen bei Zahnbewegungen, die nur in eine Richtung verlaufen sollen. Anbringung sowie Entfernung der kleinen Implantat-Verankerungen sind mit einem sehr kleinen und schonenden Eingriff umsetzbar.

Behandlung von Kiefergelenkerkrankungen

Mit einer für Sie entsprechend angefertigten Aufbissschiene wird das Kiefergelenk zunächst entlastet. Nach Ruhigstellung der akuten Probleme, folgen in den meisten Fällen interdisziplinär ausgerichtete Behandlungen, unter anderem auch in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen der Zahnheilkunde.

Chronischer Stress wird häufig als Auslöser der Schmerzsymptome festgestellt. Wichtig für die Behandlung ist das Abklären der Ursache, wobei die ganzheitliche Sicht auf den Patientenbefund immer an erster Stelle stehen muss.


Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!