Zum Inhalt

Zur Navigation

Lassen Sie uns Ihnen ein neues Lächeln ins Gesicht zaubern.

Der Kieferorthopäde ist ein Zahnarzt, der nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums gearbeitet und sich auf dem Gebiet der Kieferorthopädie zusätzlich weitergebildet hat.


Durch die Spezialisierung auf ausschließlich kieferorthopädische Behandlungen, können wir individuelle und schonende Therapien für Kinder und Erwachsene durchführen. Mögliche Fehlfunktionen, Fehlentwicklungen und seltene Wachstumsmuster erkennen wir frühzeitig und können gegebenenfalls bei ungünstiger Gewebereaktion richtig reagieren.


Wir bilden uns laufend fort, um unser Wissen und unsere Methoden weiter auszubauen. So können wir mit den besten Behandlungtechniken und Materialien ein Ergebnis erzielen, das Ihnen die Mundwinkel nach oben ziehen wird.

Was ist ein Kieferorthopäde?

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Behandlung von Kiefer- und Zahnfehlstellungen sowie der Korrektur von Fehlfunktionen der Lippen oder der Zunge. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen hat man Einfluss auf den noch wachsenden Kiefer und kann Proportionen beeinflussen und gesichtsästhetische Verbesserungen erzielen. Auch bei Sonderfällen wie Krankheiten, Unfallfolgen oder angeborenen Störungen kann der Kieferorthopäde helfen.

Was bringt mir eine kieferorthopädische Behandlung?

Ein wesentlicher Gewinn einer kieferorthopädischen Behandlung, besonders in der Kindheit, ist die lebenslange Erhaltung des Gebisses und die Vermeidung von aufwendigem Zahnersatz wie Prothesen, Brücken und Implantaten. Ein gesundes Kauorgan ist die Grundlage für Ihre Gesundheit, mit gleichzeitiger Steigerung der persönlichen Ausstrahlung.

Welchen Schaden lassen Fehlfunktionen des Gebisses durch Fehlstellungen der Zähne entstehen?

Ein krankes Kauorgan kann zu Störungen bei der Nahrungsaufnahme mit darauffolgenden Verdauungsproblemen führen. Des weiteren kann es zu Beschwerden im Bereich von Hals- und Rückenwirbelsäule, den Beinen und Füßen kommen. Eine falsche Atmung, Störung der Aussprache, Schmerzen im Kiefergelenk und Kauorgan, im Ohr, sowie im gesamten Gesichts- und Kopfbereich, Verspannungen im Nacken und Rückenbereich, sowie Verbiegung der Wirbelsäule können die Folge sein.


Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!