Zum Inhalt

Zur Navigation

Kind – wenig Wachstum

In diesem Alter wird vor allem mit Hilfe von herausnehmbaren Zahnspangen behandelt und schädliche Gewohnheiten, wie Daumenlutschen, Zähneknirschen, Zungenpressen und Mundatmung abgewöhnt. Gleichzeitig werden deren Folgen korrigiert. Sollte der Oberkiefer zu klein sein bzw. zu weit zurück liegen, kann dies nur in diesem Alter ohne Operation von Seiten der Kieferorthopädie erfolgen.

Jugendlicher – viel Wachstum

In diesem Alter sind alle bleibenden Zähne in der Regel bereits vorhanden. Zahnfehlstellungen werden in den meisten Fällen mit Hilfe von festen Zahnspangen behandelt.

Erwachsener – kein Wachstum

Das Bewegen der Zähne ist in jedem Alter möglich. Änderungen von großen Strukturen erfordern im Erwachsenenalter jedoch eine Operation. Beispielsweise, wenn der Ober- oder Unterkiefer zu weit hinten oder vorne im Gesicht liegt, oder der Oberkiefer zu schmal ist.

Manche Fehlstellungen der Zähne mit Fehllagen der Kiefer können auch mit Hilfe einer Veränderung der Zahnposition kompensiert werden. Jedoch sind dieser Behandlungsart in Bezug auf Stabilität und Funktion des Gebisses Grenzen gesetzt.


Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!